Aktuelles


Preisträger des Braunschweiger Forschungspreises 2018: Prof. Dr. Karsten Danzmann. Bildnachweis: F. Vinken (MPG)
Preisträger des Braunschweiger Forschungspreises 2018: Prof. Dr. Karsten Danzmann. Bildnachweis: F. Vinken (MPG)

Prof. Dr. Karsten Danzmann erhält Braunschweiger Forschungspreis 2018

Der Braunschweiger Forschungspreis 2018 wird Prof. Dr. Karsten Danzmann für seine Forschungsarbeit auf dem Gebiet der experimentellen Physik verliehen. Der jüngst erstmalig gelungene experimentelle Nachweis von Gravitationswellen gehört zweifellos zu den größten Erfolgen der modernen Physik und ist die Gemeinschaftsleistung eines internationalen Wissenschaftlerteams. Die Beiträge von Karsten Danzmann und seinen Mitarbeitern am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) und an der Leibniz Universität in Hannover, wo die entscheidenden Signale auch zuerst registriert wurden, haben dabei eine maßgebliche Rolle gespielt.

 

Der Preisträger ist Direktor an diesem Institut, Professor an der Leibniz Universität Hannover und gleichzeitig Sprecher des Exzellenzclusters „Quantum Frontiers“, mit dem die Technische Universität Braunschweig zusammen mit der Leibniz Universität Hannover und der Physikalisch Technischen Bundesanstalt (PTB) im Rahmen der deutschen Exzellenzinitiative erfolgreich war.

 

Der Braunschweiger Forschungspreis zeichnet international herausragende interdisziplinär erzielte Forschungsergebnisse in den Technik-, Lebens- oder Kulturwissenschaften aus. Ein Engagement für Transfer und Nutzung von Wissenschaft in Wirtschaft und Gesellschaft ist Voraussetzung für die Nominierung. Stifterin des Preisgeldes in Höhe von 30.000 Euro ist die Stadt Braunschweig. Träger des Preises sind die Stadt Braunschweig und der Verein ForschungRegion Braunschweig e. V. Der Braunschweiger Forschungspreis wurde im Herbst 2007 erstmalig vergeben.

 

www.braunschweig.de/forschungspreis 


Neuer Vorstand für die ForschungRegion Braunschweig

Der Verein ForschungRegion Braunschweig e.V. hat in seiner Mitgliederversammlung am 15. März 2018 einen neuen Vorstand gewählt. Der neue Vorstand für die Amtszeit von zwei Jahren setzt sich wie folgt zusammen:

 

Prof. Dr. Joachim Block
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Standortleiter Braunschweig, Göttingen (Vorstandsvorsitzender),
Prof. Dr. Rosemarie Karger
Präsidentin der Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften
(Stellvertretende Vorsitzende)

Prof. Dr. Dirk Heinz
Wissenschaftlicher Geschäftsführer des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung
(Stellvertretender Vorsitzender)

Dietmar Smyrek
Hauptberuflicher Vizepräsident der Technischen Universität Braunschweig
(Schatzmeister)

Prof.  Dr. Joachim H. Ullrich 
Präsident der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt

Dr. Anja Hesse 
Dezernentin Kultur und Wissenschaft der Stadt Braunschweig

Mark Schmidt
Standortentwicklung und Kommunikation, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
(Schriftführer)

       

Herr Prof. Block dankte dem ausscheidenden Vorstandsmitglied Susanne Thiele für die geleistete Arbeit.